Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Münster

Covance – das größte Affenlabor Deutschlands will weiter wachsen. Kein Profit mit Tierfolter in Münster und auch nirgendwo anders!

Der US-amerikanische Forschungsgigant „Covance“ betreibt seit vielen Jahren in Münster eines der größten Tierversuchslabore Deutschlands. Hier werden sogenannte „Giftigkeitstests“ an Affen durchgeführt. Den Affen werden dabei Chemikalien in den Magen gepumpt oder gespritzt, um die Auswirkungen auf die Tiere und deren Nachkommen zu testen. Affen, die nicht aufgrund des Tests sterben, werden im Anschluss getötet.

Bereits 2003 gab es einen deutschlandweiten Aufschrei, als Tierschützer Bilder aus dem Laboralltag veröffentlichten. Die Tiere mussten nicht nur die qualvollen Giftversuche ertragen, sondern wurden in winzigen 60x60cm großen Käfigen gehalten und brutal behandelt.

Heute wurde bekannt, dass das börsennotierte Unternehmen mit einem Umsatz von über 2 Mrd. USD seinen Profit auf Kosten der Tiere nun noch mehr steigern will. Covance kündigte an, das Tierversuchslabor am Kappenberger Damm noch weiter auszubauen. 

DIE LINKE. Münster setzt sich ein für die komplette Abschaffung von Tierversuchen, in Münster und überall. Tierärzte in der ganzen Welt prangern seit Jahren an, dass die Forschungsergebnisse aus Tierversuchen nicht auf den Menschen übertragbar sind, dies wird untermauert von zahlreichen Studien. Rund 92 Prozent aller neuen Medikamente fallen in klinischen Versuchen durch, nachdem sie im Tierversuch bestanden haben.
 

DIE LINKE. Münster